Share Share Share

NICOLA KAZIMIR




SOUNDCLOUD
FACEBOOK



INTERVIEW


What does 'melancholy' mean to you? Do you see yourself as often melancholic if at all?

Melancholie ist für mich Ausdruck unbändiger.. haha

Ich vergleiche Melancholie in etwa mit Two-Face aus den Batman-Comics, Minus die (Un)-Glücksmünze.
Auf der einen Seite positiv, schön, ohne jegliche Makel, auf der anderen vernarbt. Blöde Metapher. Was ich eigentlich sagen will:
Melancholische Momente greifen auf alte wunderschöne Erinnerungen zurück, die man gerne in der momentanen Situation hätte, aber leider nicht haben kann.

Bei Musik kann es auch gut sein, dass durch die Komposition, sei es irgendein Pad, Synth, Vocal einfach dieses melancholische Gefühl geweckt wird und man sich in seiner Gedankenblase voller Erinnerungen wiederfindet.

Mehr auf das DJ-sein bezogen, ist der Morgen die Zeit, die am meisten Melancholie zulässt. Da sind wohl der Sonnenaufgang, Drogen und/oder Müdigkeit mit Schuld. Das plötzliche Realisieren der Situation: "Warum bin ich noch hier?" "Gerne wäre ich wieder bei XY" "Ich hätte dies anders machen sollen". Dann droppt der DJ einen Track, der dir das Gefühl gibt, für einen kurzen Moment diese Erinnerungen wieder greifen zu können. Eine Mutterleib ähnliche Blase, die jeden Augenblick platzen kann und man wieder ins normale Leben zurückgebeamt wird.

Ob ich melancholisch bin? Ich bin ein Träumer mit viel zu viel Fantasie, der auch an der kleinsten Vogelscheisse am Fenster Freude entwickelt (Nein nicht im übertragenen Sinn, sondern wirklich Vogelscheisse).


1. Voices Of Black - Dry Your Eyes

Eigentlich ein untypischer Track, jedoch wurde mal meiner Ex-Freundin die Tasche (inkl. iPhone, Portemonnaie) im Club gestohlen, währenddem ich am Auflegen war.
War mein Abschlusstrack meines Sets im Separée, als Aufmunterung für meine Ex-Freundin. Ein von Tränen unterstütztes Lächeln war der Dank.
"You gonna see a brighter day, just smile & wipe your tears away….."

http://www.youtube.com/watch?v=rRklVKdXGu4

2. Akufen – Skidoos

http://www.youtube.com/watch?v=AQIFNYwItdQ
Minimal House-Schöpfer Akufen mit einem Meisterwerk, sollte ich öfters spielen.

3. The Mole – Carry On (We must)

Ein Track aus dem neuen Caregiver Album von The Mole, spiele ich oft jetzt in meinen Sets. Das Album und Artwork ist auch top notch, reinhören.

4. Fleetwood Mac – My Dream (Nicola Kazimir‘s Vocal Edit)

Erinnert mich an unser 13h Puristen-Set im Katerholzig, reiner als die heilige Jungfrau Maria. Gerne würde ich immer solche Sets spielen. Ein Moment vollkommender Erfüllung und eine Verschmelzung von 4 Individuen durch Musik. Bittersüss, dass wir dies nicht jedes Wochenende haben.

5. Rodriguez – I Think Of You – Muss ich da wirklich was dazu sagen?


Has your interpretation changed now that you've read our point of view on melancholy?

Nein, ich weiss jetzt einfach welchen Text ich copy-pasten muss, wenn Ichs jemandem erklären will.

Jeder sollte seine eigene Interpretation von Melancholie haben und man sollte niemanden was aufzwingen, erinnert sonst viel zu sehr an den Schulunterricht: „DER AUTOR HATS ABER SO INTEPRETIERT“. Jaja MHM.


Do you have a specific goal with your project called PUNKT. or do you simply want to do music?

Eigentlich war es immer unser Ziel, einmal ein Plattenlabel zu haben, die Partys sind mehr als Weg zum Plattenlabel gedacht. Jedoch machen diese auch nach 4 Jahren immer noch verdammt viel Spass. Ich glaube in Zukunft werden wohl die Partys einfach unser Standbein in Zürich sein. Wichtig ist es mir, dass wir immer unsere Eigenheit haben, sei es vom Artdesign, aber auch von der Musik her. Drumpoet ist da für mich Zürcher Spitzenreiter. Wenn mein Plattenlabel auch so einen Kultstatus bei den DJs hat, dann bin ich rundum zufrieden.

Who's influencing you in your creations?

Helden, die was neues Versuchen, nicht auf den Bandwagon aufsteigen und alles kopieren. Produziertechnisch – wie auch auflegtechnisch - ist es mir natürlich auch wichtig, einen eigenen Style zu entwickeln. Ich glaube unsere Crew gut dran, die Mindestzufriedenheit bei unseren Eigenproduktionen zu übersteigen. Natürlich erfordert dies mehr Zeit und Geduld, die meisten jungen Produzenten haben dies nicht, darum klingt auch 80% auf Beatport gleich. Mühsam für mich, wenn ich nach Perlen suche, und nur auf das 0815-Schema stosse.

Es gibt zu viele Labels/Künstler/Musiker die mich beeinflussen, mal Genreübergreifend, ein mü: Jerry Garcia, Slick Rick, Q-Tip, Jim Morrison, Matthew Herbert, Omar S, Lexx, Kalabrese, Drumpoet-Crew, Serafin & Rozzo, Dyed Soundorom, Perlon, Smallville, King Crimson, Miles Davis, Fleetwood Mac, Mule Music, Ricardo Villalobos, Cobblestone Jazz, San Proper, Mike Shannon, Dj Harvey, Melchior, Vera.


Could you please describe the mix you've created for us? Which elements do you believe fit the melancholy topic perfectly?


Ehrlich gesagt habe ich den Mix noch nicht gemacht, wird wohl kurz vor Deadline der Fall sein - schön spontan - besser für die Gefühle, wenn was nicht geplant ist. Ich sage immer ich lebe für den Moment, der entsteht meistens durch Zufall und der Zufall ist ehrlich.

   Mixtapes



MIXTAPE VOLUME 7


>>>>>>>>